leinen.biz

Informationen über Leinen

Qualitäten des Leinen

Um u.a. auch für den Endverbraucher verschiedene Qualitäten sichtbar zu machen, vergibt die CILC (Confederation International du Lin et du Chanvre), der Spitzenverband der westeuropäischen Leinenindustrie 4 verschiedene Leinenzeichen für Qualitäten von Halbleinen bis Reinleinen.

Nach TKG (Textilkennzeichnungsgesetz) darf als Reinleinen nur bezeichnet werden, wenn sowohl in der Kette, als auch im Schuss reine Flachsgarne verwendet wurden.

Als Halbleinen darf bezeichnet werden, Gewebe deren Kette aus Baumwollgarn und deren Schuss aus Leinengarn besteht, wobei der Gewicht des Leinengarns mind. 38% des ganzen Gewebes betragen muss.

Bei beiden Angaben dürfen durch Einwebungen, Webkanten und Effektfäden, nicht mehr als 15% des Gewebegewichts überschritten werden bzw. beim Halbleinen die 38% Gewicht unterschritten werden.
© 2003-2017 leinen.biz - Impressum